Donnerstag, 7. August 2014

Der Frieder und das Lieschen (und andere Begebenheiten)



***

Lieschen wünschte sich schon so lange eine neue Küche,
obwohl sie sich von der alten gar nicht recht trennen mag.

Das Besteck passt so schön in die Küchentisch-Schublade,
die kleine Küchenkommode mochte sie auch nicht hergeben...

Und trotzdem nörgelte sie so lange,
bis eines Tages der Frieder zu Pinsel und Farbe griff

und die Küche im kleinen Hasenhaus neu anstrich!








Frieder hatte sogar klammheimlich und ganz geduldig die Schubladen mit Blümchen bemalt,
alles für sein Lieschen!







Sie freute sich riesig und kramte gleich vom Dachboden zwei alte Bilder von Tante Helene hervor.
Die wurden schwuppdiwupp über die Küchenkommode gehängt.

Dann lief sie in den Hasengarten und plünderte die Rosen und andere Blumenbeete...







Nun sitzt das Lieschen glücklich am neuen/alten Küchentisch...







...und der Frieder holte sich erstmal einen dicken Schmatz ab!







Abends mögen sie jetzt gar nicht mehr in die Hasenstube gehen, sondern bleiben ewig am Küchentisch sitzen und spielen Mau-Mau und Offiziersskat :o)



Frieder und Lieschens Küche steht gar nicht im Hasenhaus,
sondern hier auf der langen alten Schulbank, im Wohnzimmer:







Und als ich diese mal wieder aufräumte,
Stifte und Papier in die Schubladen stopfte,
Lego und Playmobil in Kisten räumte,
hab ich Euch gleich ein paar Fotos geknipst:







Der Schultisch ist 2,50m lang...


















Mal schauen, wie lange er so aufgeräumt bleibt ;o)




















Von diesem Bild habe ich Euch schon mal erzählt, als ich es auf dem Flohmarkt fand.








Finde es immernoch wunderschön
und stelle mir vor, dass in diesem Haus eine große Familie wohnte.

Oben die Kinderzimmer, im Sommer wurde im Garten gleich unterhalb der großen Freitreppe gegessen...



























Und gegenüber steht das Sofa an den Türen zum Wintergarten:







Noch ein bissl Wintergarten...
















...weil's grad so schön blüht:

















Und raus aus dem Wintergarten:







Hier blühen schon die Herbstanemonen,
alles ist dieses Jahr seiner Zeit weit voraus...






































und noch schnell ins kleine Gartenhäusl gelinst:














Dann hab' ich noch 4 Bilder aus dem Fuchsbau:



























4 aus der Küche:

























Und nun habt alle einen gemütlichen Abend!






Bis bald 
(könnte aber bissl dauern, da uns die Sommerferien fest im Griff haben...)










Montag, 4. August 2014

ein titelloser Post



***

Hallo Ihr lieben Leserlein!

Ein titelloser Post deshalb, weil ich jetzt seit einer gefühlten Ewigkeit hier sitze...





...und mir einfach keine Überschrift einfällt.
Ist aber egal, geht auch mal ohne.

Lasst Euch einfach berieseln oder vielleicht dazu animieren, zu Nadel und Garn zu greifen oder die Nähmaschine auszubuddeln :o)

Jedenfalls seht Ihr hier auch meine letzte Moritat:






Ja, das Mousepad hab ich zwar auch ein bissl tildamäßig optimiert, aber das darunter ist wichtiger...







Mein kleiner Computertisch und der Stuhl davor waren nämlich türkisfarben, doch ich fand, dass sich nun Bienes Wandregal darüber nicht mehr mit dieser Farbe vertrug.

Also schnell (Herr Punkt ist grad zum Laufen aufgebrochen)
Pinsel und Farbe geholt, alles schnell abgebaut, Tisch auf die angrenzende Terrasse rausgetragen und ohne Punkt und Komma losgelegt.

Als der liebe sportliche Herr Punkt wieder heimkam,
stand tatsächlich der Tisch cremefarben wieder an seinem Platz, tschakka!!!
(Farbe trocknete rasend schnell, da sonnig,
außerdem ist Herr Punkt ein Langstreckenläufer...)






Und wie meine Mutti immer zu sagen pflegte
"Eines zieht das andere nach sich."

zog dieses Manöver nach sich, dass ich das angrenzende Sofa mit neuer Decke bezog und überhaupt alles umkrempelte!








































Zufrieden betrachtete ich von weitem mein Werk :o)







chillig, gell?









Ja, und dann ist mein Werk vom letzten Post fertig geworden, jippie:








Habe mir eine Kuscheldecke aus Wollfilz,
verstürzt mit Baumwollstoff, genäht, verziert und bestickt.


Und weil sie wieder so schön tilda wurde,
und weil einfach aller guten Dinge zwei ...


















...Quatsch drei sind...












gab's noch eine weiße und rosafarbene dazu :o)







mein Tildadeckenstolz!














Den grünen Wollfilzballen habe ich aufgebraucht,
und es kam zum Schluss eine dicke, lange Pappe zum Vorschein.

Die hatte in meinen Augen irgendwas...
sowas wie Potential irgendwie...






und tatsächlich!
Sie war dazu bestimmt, eine wunderschöne Tilda-Pinnwand zu werden!









Und hier, in meinem kleinen Handarbeitseckchen, ist nun neben dem Stickgarn noch Häkelgarn dazu gekommen:















...und seit ein paar Tagen häkele ich wieder Reihe um Reihe...








Eben sind wir vom allsommerlichen Maislabyrinth wiedergekommen, und während sich die Pünktchen dort (nicht) verlaufen und Trampolin springen und go kart fahren,
häkele ich, wie jedes Jahr, griabig vor mich hin.

Überhaupt sind diese Handarbeiten immer so etwas wie eine Belohnung für mich.

Wenn ich am Tag viel geschafft habe, KinderHausGartenetc..., dann freue ich mich auf mein Handarbeitseckchen!

Wenn ich hier gemütlich häkeln, sticken, lesen kann :o)































So, Ihr Lieben, nun sagt mir mal,
welchen Titel ich für diesen Durcheinander-Post hätte wählen sollen???

Ich weiß es immer noch nicht :o)

Macht's gut, bleibt schön gesund und kreativ,
bis bald